Die Geschichte des CAL

Das Osmanische Reich nahm in seiner letzten Phase, so wie in den Bereichen Wirtschaft und Technologie, auch im Bereich Erziehung, sich Europa zum Vorbild. Man bemühte sich zum ersten Mal zur Zeit des Mahmut, II darum, dieses Denken in die Praxis umzusetzen. Als dieses Projekt aber zu der Zeit dieses Sultans nicht in die Praxis umgesetzt werden konnte, wurde es aber endlich durch die Mühen von Valide Sultan, der Mutter des Sultan Abülmecid, verwirklicht, die schon zuvor viele paritätische Vereine gegründet hatte.

Das Schulgebäude wurde auf dem Grundstück des Esma-Sultan-Palastes gebaut und wurde am 22. März 1850 eröffnet. Am Anfang hieß die Schule "Valide Mektebi" (Die Schule der Sultansmutter) und später "Darül Maarif" (Die Gesellschaft für Wissenschaften). Zur Eröffnung erschienen der Sultan Abdülmecid, sein Sohn Murat Efendi (Murat, V.), seine Tochter Fatma Sultan, seine Mutter Bezm-i Alem Valide Sultan, der Großwesir Mustafa Reşit Pascha und der Kultusminister Kemal Efendi. Außerdem waren die Mitglieder der Wissenschaftskommission, die mit dem Verfassen von Lehrwerken beauftragt war, der berühmte Linguist Redhouse und der Historiker Hammer auch dabei. Das Schuljahr begann mit der Rede des Großwesiren Mustafa Pascha. Der Sultan Abdülmecid ließ seine Kinder symbolisch in die Schule einschreiben. Der Sultan gratulierte dem Kultusminister zur Eröffnung der Schule mit den folgenden Worten: "Gut gemacht, Kemal Efendi, ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Bemühungen um das Erziehen unserer Wisenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Bitte erziehen Sie meine Kinder genauso, wie Sie auch die Kinder des Volkes erziehen."

So eröffnete Abdülmecid "das erste zivile Lyzeum des Osmanischen Reiches", indem er der Schule 546 Bänder und zwei Uhren schenkte, unter denen die eine heute noch bei uns in der Schule ausgestellt wird.

Auch das Schulgebäude ist ein sehr wichtiges Bauwerk, das die moderne osmanische Architektur zur Schau stellt. An den dorischen Säulen an der Rückseite der Schule gibt es eine Inschrift. Auf dieser Inschrift sieht man den Namenszug des Sultan Abdülmecid und zwei Zweizeiler, die auf das Jahr 1266 datiert sind. Das Gebäude, das im ionischen und korinthischen Säulensystem gebaut wurde, blieb ab dem Jahr 1933 unter dem Namen "Istanbul Kız Lisesi" (Istanbuler Mädchenschule) weiter im Einsatz. Ab 1983 heißt die Schule "Cağaloğlu Anadolu Lisesi" (Cağaloğlu-Anatolien-Schule).